Auswirkungen von Rilatin

Rilatin ist ein Stimulus des Nervensystems. Relatin bringt zu dem Patient wach, stärkere Konzentration und eine Aufmerksamkeit, eine Ausdauer, dann entwickelt die Aktivität des Gehirns. Rilatin kommt der am meisten untersuchte Medikamente.

Obwohl mit Ritalin sehr lange Zeit der Arbeit fuhr, wird noch von dem Wissenschaftler eine endgültige Wirkung auf den Organismus nicht gefunden. Auch die Hersteller räumt ein, dass niemand wirklich weißt, wie Ritalin auf den Körper wirkt «Der Wirkmechanismus der Menschen ist nicht vollständig geklärt.»

Die Einnahme von Ritalin

Die Verwendung des Ritalin sollen Sie unter eine ärztlicher Aufsicht. Werden muss, bevor die gewünschte Medikament einnahm, sollen Sie mit einem Arzt die Rucksprache.

Der Atzt führende einer Umfrage wird geprüft, ob diese Person des Ritalin benutzen darf, dann verschreibt er eine Dosis und eine spezielle Rezeptur. Die Ritalin Tabletten werden oral eingenommen werden, oder Sie sind Brach und schnupfen in Form von Pulver.

Die Kontraindikation

Rilatin ist eine sehr starke Medikamente, die einer starken Wirkung auf den Körper mindestens gibt. Beim Empfang von dem Rilatin soll man eine besondere haben: die Aufmerksamkeit auf Kontraindikationen, eine Schlaflosigkeit, eine Stenokardie, eine deutliche Ermüdung Hyperthyreose, Störungen der Leberfunktion und eine Nierenerkrankungen des Herz- kreis laufsystems, eine psychische Anredung. Und Ritalin empfehlen bei einem Glaukom, eine Überaktivität der Schilddruse und ein Muskelkrampf. Die vorläufige Umfrage wird zeigen, ob Sie das Rilatin nehmen können, das dem Empfang abgrenze oder überhaupt verzeichnet.

Auch der Empfang des Ritalin verzeichnet bei der Verwendung von MAO-Inhibitoren (Marplan, Parnate, Nardil) in den letzten 14 Tagen. Unbekannt des Ritalin ist eine Auswirkung auf den Fetus und die Muttermilch.

Der Nebeneffekt

Wahrend der Einnahme kann von dem Ritalin einige Nebenwirkungen bringen: eine Appetitlosigkeit, erhöhende Herzfrequenz, ein geringen Temperaturanstieg, erweiterte die Pupillen, eine Übererregbarkeit, eine Übelkeit, eine Schlaflosigkeit, eine Halluzinationen, eine Reizbarkeit und ein Gewichtsverlust.

Gewöhnlich erscheinen Sie bei der Anpassung an die Droge. Der Längere Konsum kann der Droge eine Gewöhnung entwickeln. Das Ritalin empföhle man der abrupte Konsum nicht zu unterbrechen. Sie sollen die schrittweise verringern. Wenn sie die Manifestation von Nebenwirkungen haben, sollen Sie Ihren Arzt erholen.

Auf dem Markt bringen das Ritalin in Tabletten 5,10,20 mg. Die Tabletten sind ähnlich wie Aspirin und jede Tabletten hat der verschiedene Farbton. Die Tablette 5 mg ist hellgelbe Farbe, 10mg-hellgrun, 20 mg-weiss und hellgelb.